Brigitte Rein & Ulrich Grüger

Wohngesundheit

 

 

     
Die Gesundheit ist der wertvollste Besitz des Menschen und eine unentbehrliche Voraussetzung für die Lebens-, Lern- und Arbeitsfähigkeit.
 

      
 

              

                   

            

         
         

 Unser Büro bietet Ihnen folgende Leistungen dazu an

    

 

 



Sachkundiges Beraten, Messen und Bewerten des Elektrosmogs
nach dem "Standard der baubiologischen Messtechnik" (SBM),
Kategorie A.



Ferner geben wir Ihnen gern Hinweise, Ratschläge und Empfeh-
lungen zu den beiden anderen Kategorien B und C, des SBM. 



 


Eine baubiologische Untersuchung, nach SBM

Nicht Spürbares wird spürbar, nicht Hörbares wird hörbar, nicht Sichtbares sichtbar. Wissen
ersetzt Glauben. Information wird zur Grundlage für Entscheidungen und Veränderungen.
Die "baubiologischen Richtwerte" wurden speziell für Schlafplatzbelastungen erarbeitet.
Sie sind die ersten, die für Bewertungen an Schlafplätzen konzipiert wurden. Es handelt sich
bei diesen Richtwerten um echte Vorsorgewerte.
Im Schlaf reagieren Körper und Psyche viel empfindlicher auf Umweltreize. Deshalb
sollte der Schlafplatz als Regenerations-Ort im natürlichen Gleichgewicht sein.

 



 Der "Standard der baubiologischen Messtechnik" (SBM).
 
Was ist das für ein Standard? – hierzu folgende PDF:
  Folie-SBM.pdf

 Jene Elektrosmog-Schlafplatzuntersuchung nach dem
 SBM, Kategorie A, bieten wir Ihnen zu folgenden
 Konditionen an.
– hierzu folgende PDF:
   Elektrosmog-Messung_SBM.pdf

       

        

Der Standard der baubiologischen Messtechnik (SBM)

Zum Schutz der Bevölkerung, und hier besonders von kranken, alten und schwachen Menschen, wurde aus Gründen der Vorsorge von der Baubiologie Maes in Neuss zusammen mit dem Institut für Baubiologie + Oekologie und weiteren Sachverständigen der Standard der Baubiolo-gischen Messtechnik (SBM) entwickelt und wird regelmäßig überarbeitet.
Dieser Standard gibt eine Übersicht der Risikofaktoren, die in Schlaf- und Wohnräumen, an Arbeitsplätzen oder auf Grundstücken physikalisch gemessen, sachverständig ausgewertet und schriftlich dargestellt werden.

hier gehts zum SBM: http://www.baubiologie.de/sbm/

Ein Teilbereich dieses Mess-Standards ist die Kategorie A: FELDER, WELLEN, STRAHLUNG und wird kurz als „ELEKTROSMOG“ bezeichnet. ELEKTROSMOG ist unsichtbar. Man kann elektrische Störfelder nicht sehen, nicht hören und nicht riechen. Aber man kann sie messen. Elektrotechnische Störfelder sind reine Physik. Sie sind schulwissenschaftlich erforscht und können mit geeigneten Messgeräten exakt nachgewiesen werden. Erst seit wenigen Jahrzehnten beschäftigt sich die Wissenschaft, allen voran die Baubiologie, mit den gesundheitlichen Folgen elektrischer Störfelder. Die Baubiologie hat die elektrotechnischen Störfelder, die unsere Gesundheit beeinträchtigen können, folgendermaßen eingeteilt:
•    niederfrequente elektrische Wechselfelder (beim normalen Hausstrom 50-Hz, entstehen wenn Spannung anliegt)
•    niederfrequente magnetische Wechselfelder (beim normalen Hausstrom 50-Hz, entstehen wenn dazu Strom fließt)
•    Hochfrequenzfelder (Radio, Fernsehen, Mobilfunk, Radar)
•    elektrische Gleichfelder (oder Elektrostatik genannt)
•    magnetische Gleichfelder (oder Magnetostatik genannt)
•    Radioaktivität

   
 

Man sieht sie nicht, man hört sie nicht, man riecht sie nicht – jene aktiven Strahlen und Wellen in unserem alltäglichen Wohnumfeld, genannt: Elektrosmog!

Abermals durfte ich für das raum&zeit Magazin, Themenheft „Mobilfunk und Elektrosmog“, einen Artikel verfassen. Hier meine Publikation.
(...) Alle Schwingungen, ob nun die natürlichen oder die künstlichen, erzeugen Klänge! – Was aber, wenn wir tatsächlich alle Klänge mit unseren Ohren hören würden? Geräte elektronischer Messtechnik, die beide Arten für uns hörbar machen, können uns helfen zu erkennen, was Segen ist und was Fluch. Der Baubiologe Ulrich Grüger macht Schülern in seinem Unterrichtsprojekt die Gefahren von Strahlentechnologie anhand von Experimenten erfahrbar. (…)


Innovatives Schulprojekt: die un-er-hörte Wirkung des Mobilfunks – von Dipl.-Ing. Baubiologe Ulrich Grüger, Biebertal 
https://www.raum-und-zeit.com/r-z-online/artikel-archiv/r-z-thema/mobilfunk-und-elektrosmog/innovatives-schulprojekt-die-un-er-hoerte-wirkung-des-mobilfunks.html
(…und gleichermaßen folgende Domain für die Leser über die Autoren/ Website in raum&zeit:   https://www.raum-und-zeit.com/raum-und-zeit/wir-ueber-uns/autoren/)

       

raum&zeit thema Mobilfunk und Elektrosmog / Ausgabe 18 (Nr. 33)
https://www.raum-und-zeit.com/r-z-online/artikel-archiv/r-z-thema/mobilfunk-und-elektrosmog/
Auszug: „Die Strahlenbelastung in unserem Alltag nimmt immer weiter zu und ein Ende ist nicht in Sicht. So ist WLAN heute fast überall im öffentlichen und privaten Bereich verfügbar und ein Leben ohne Computer und Smartphones können sich die meisten Menschen ohnehin kaum noch vorstellen. Obwohl solche technischen Errungenschaften unser Leben erleichtern, hat diese Entwicklung auch ihre Schattenseiten. (…)“

Mehr Interesse? 
Bitte die interne Webseite
*** UG Tätigkeiten   Autorentätigkeit – Publikationen, verfasste Schriften und Beiträge, etc.

weitere INFOs? 
Elektrosmogbelastung / Mobilfunk
unter der interen Webseite ⇒  Video-Gastspiel

   

    

Schauen Sie bitte auch in die Fotogalerie dieser PDF:

E-Smog-Fotos.pdf
Mal Hand auf Herz: …Glauben Sie, angesichts solcher Fotos, dass beim unauf-hörlichen Technikausbau das biologische Leben kleinerlei Schaden nehmen kann?  Haben Sie gewusst, dass die Anzahl der Elektrosensiblen (jene Menschen die besonders empfindlich und mit gravierender Symptomatik, auf Elektrosmogbelastungen reagieren) mit 6-10% rein zahlenmäßig, die Größen-ordnung aller an Diabetes Erkrankter in Deutschland erreicht haben?
Quelle: Umweltmedizin und www.kompetenzinitiative.de (Kompetenzinitiative zum Schutz von Mensch, Umwelt und Demokratie)


 
     
     

 Weiterhin bietet unser Büro Ihnen folgende Leistungen an

          

 

 


Sachkundige Schimmelpilzberatung der Bausubstanz.
Unser Büro bietet Ihnen eine Vor-Ort-Begutachtung bei Schimmelpilzverdacht und möglichen Schadenseinschätzung der Bausubstanz.
Überdies empfehlen wir Ihnen sachverständige Fachfirmen bei der Analyse und der Sanierung des Schimmelpilzbefalls.

(Näheres zum "Schimmelpilz" finden Sie auch auf dieser Webseite,
im Menü links, unter Video-Gastspiel)
Auf den in der PDF dargestellten Fotos können Sie einige Erläuterungen bei Schimmelpilzbefall nachvollziehen.

  Schimmelfolgen.pdf

   

Schimmel u.a. Kulturen auf
demontierter Spanplatte

 

Abriss Vorsatzinstallationswand WC
mit Blick auf Spanplatte

 

          




Schimmelpilze mögen Feuchtigkeit. Nässe an den Wänden bietet den Pilzsporen und sonstigen Mikroorganismen gute Lebensbedingungen.
Die Ursachen für Schimmelpilzbefall sind sehr vielschichtig:
•    Kalte Wände oder Wärmebrücken
•    Wandfeuchte durch Kondensation und Verdunstungskälte
•    Falsches Heiz- und Lüftungsverhalten
•    Schlechtes Raumklima durch Hausstaub und Luftzirkulation
•    Organisches Baumaterial und zu dicht stehende Möbel an den
     Wänden…
Im Verdachtsfall sollten Sie mit Thermometer und Hygrometer nach den
Ursachen forschen, oder/ und ggf. eine Fachkraft zu Rate ziehen.

 


  An dieser Stelle möchten wir Ihnen noch ein sehr empfehlenswertes Buch vorstellen:

 

                                            

Stress durch Strom und Strahlung
Baubiologie: Unser Patient ist das Haus - Band 1
Elektrosmog Mobilfunk Radioaktivität Erdstrahlung Schall Licht
von Wolfgang Maes
in Zusammenarbeit mit Dr. Dipl.Biol. Manfred Mierau,
Dr. Dipl.Chem. Thomas Haumann, Dipl.Ing. Norbert Honisch und
Dipl.Ing. Helmut Merkel
Verlag Institut für Baubiologie+Ökologie Neubeuern IBN
6. Auflage 2013, 1111 Seiten, ISBN-Nr. 978-3-923531-26-4
http://www.baubiologie-shop.de/elektrosmog-wohngifte/stress-strom-strahlung

BAUBIOLOGIE MAES – Freie Sachverständige für Baubiologie und Umweltanalytik,
Die 6. Auflage des Buches von Wolfgang Maes ist da, komplett überarbeitet und ergänzt. Auf 1100 Seiten (davon 300 ganz neu) geht es um Elektrosmog, Mobilfunk, Magnetfelder, Radioaktivität, Erdstrahlung, Schall und Licht.
Leseproben finden Sie am Ende dieser Seiten. http://www.maes.de/


Das Buch beschreibt in leicht verständlicher Form die gesamte Thematik Baubiologie in beeindruckender Weise und beinhaltet viele Fallbeispiele, woraus jederzeit nachvollziehbare Vergleiche gezogen werden können.
Die Bestellung ist möglich beim Institut für Baubiologie + Ökologie Neubeuern – IBN (siehe Link oben zum IBN-Shop), oder im Buchhandel.

 

                                     

 

 

 

 
 

 

--- --- ---

Archiv

Hier finden Sie das Archiv zu  vorangestellten baubiologisch-fachlichen Themen, deren Aktualisierungen im Januar 2014 eingestellt wurden. --- Wir bitten um Ihr Verständnis.  ... Vielen Dank !

Januar 2014 … Entstörungsprodukte, und der Elektrosmog bleibt?
Der Januar beginnt seine zweite Hälfte, die Schule hat begonnen und die erfüllten Weihnachtsgeschenke sind vielleicht schon wieder out. Wie jedes Mal zum Jahresende, tat die Werbung für mobile-digitale Kommunikation ihr Bestes, um die Käufer zu animieren. Immer mehr Technik diesbezüglich beherrscht den Markt, aber auch die Hersteller der Entstörungsprodukte für Handy & Co. oder den Elektrosmog wollen etwas vom Kuchen abhaben. Und so wird der Konsument zwischen zwei rotierenden Mahlsteinen abkassiert und buchstäblich getäuscht. –
Aber gerade die Baubiologie kann hier aufklärend vermitteln und durch messtechnische Arbeit Betroffenen und Interessenten helfen, vorausgesetzt es ist gewünscht. Zur eigenen Vorab-Information bietet sich immer noch das lesen in entsprechend seriöser Fachliteratur an. Daher an dieser Stelle eine Buchempfehlung, die Ihnen sicher die Augen öffnen kann, hier als PDF zur Info:
 
Buchempfehlung_Wolfgang Maes.pdf


zum Jahresende 2013
Lange wurde hier nichts ergänzt, aber den oben erwähnte Hinweis zu unserer Seite: „Video-Gastspiel“, haben etliche Interessierte gern angenommen. Vielen Dank dafür!
An der Stelle gleichermaßen der Verweis auf unsere Seite: „Tipps-Bücher-Links“, wo Sie u.a. einige Internet-TV-Portale finden, die Ihnen ebenso aktuelle und wichtige Informationen bieten.


Dennoch hier noch einige aktuelle Informationen
zum Thema ... Mobilfunk, Kinder, Schulen
…wegen der Zeitersparnis, die Meldungen gleich als PDF...
 
Regierung will jedem Schueler Handy schenken.pdf 
 
Diagnose-Funk eine Pressemitteilung.pdf
 
WLAN im Klassenzimmer.pdf
 
gehirntumore_15-gruende_d.pdf 


Juni 2013 ... Erderwärmung, Wetterbeeinflussung
Ein langer Winter bis Ende April und auch ein unangenehmer feucht-kühler Mai, stellen die Frage nach der prophezeiten Erderwärmung weit in den Schatten. Stattdessen verdichten sich die Spekulationen einer Wetterbeeinflussung durch verschiede geheime Regierungsprojekte zu HAARP & Chemtrails (dazu ggf. dieser YouTube-Link, eines n-tv-Beitrags:
//youtube.com/watch?v=EA2cKTooT68 oder dieser Link: http://alles-schallundrauch.blogspot.de/2013/03/us-navy-bestatigt-plasmawolke-durch.html). Dass die Erderwärmungskampagne ganz andere Ziele verfolgte, dürfte wohl vielen mittlerweile klar geworden sein. Wenn nicht, dann findet der Interessierte sicherlich in diesem Artikel der "Deutschen-Wirtschafts-Nachrichten" eine Antwort: http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2013/01/08/jetzt-offiziell-es-gibt-keine-globale-erderwaermung/.  


Februar 2013 ... Wasserprivatisierung durch die EU
Ermutigende Erfolgsmeldung der Bürgerinitiative zur Wasserinitiative, gegen die Privatisierung der Wasserversorgung! (siehe Meldung vom Januar 2013) ... Bitte lesen Sie näheres dazu diese PDF: 
Erfolg-Wasserinitiative.pdf


Januar 2013 ... Wasserprivatisierung durch die EU

Wasser ist ein Menschenrecht, sagt die UNO und so soll der Zugang zum Wasser auch ein allgemeines Menschenrecht bleiben. Doch die EU in Brüssel hat offenbar andere Pläne. Sie will Wasser zur Handelsware machen und die Zuteilung in die Hände weniger profitgieriger Konzerne legen, um so die Schuldenprobleme einzelner Länder zu lösen.
Dagegen können wir etwas tun...
Schauen Sie sich bitte den 8 Minuten Beitrag von MONITOR an, bilden Sie sich ihre eigene Meinung und handeln Sie mit Ihrem Protest in Form einer Unterschriftenaktion.
ARD Monitor 13.12.2012: Geheimoperation Wasser - EU fördert Wasserprivatisierung

https://www.youtube.com/watch?v=Xq4ncp-iNNA
Bis Ende September 2013 werden 1 Million Unterschriften gesammelt und benötigt. Bitte schauen Sie unter dem Link nach, wie viele es aktuell sind und entscheiden Sie mit, über das Menschenrecht Wasser.
Link zur Unterschriftenaktion
:
www.right2water.eu/de  
Die EU-Kommission will den Markt für die Privatisierung der Wasserrechte freigeben. Wieder soll uns ein Grundrecht entzogen werden. Wer gegen diese Privatisierung an Großkonzerne ist, kann über den Link unterschreiben. Privatisierung bedeutet, der Wasserpreis kann zukünftig vom Börsenkurs abhängen, Wasser könnte ein Exportschlager werden, die Qualität wird nicht mehr nach gängigen Richtlinien bestimmt, Großkonzerne kontrollieren, wenn's drauf ankommt. Portugal wurde bereits dazu gezwungen und muss jetzt den 4-fachen Wasserpreis bezahlen!
(Mehr zum Thema "Wasser" finden Sie auch auf dieser Webseite unter dem internen Link:
Video-Gastspiel)


November 2012 ... Mobilfunk, Schulen
All jene, denen die Debatte um das Thema „Mobilfunk“ egal zu sein scheint, sollten diesen kurzen Artikel aus der „OHA“ trotzdem durchlesen. Denn er zeigt sehr eindrucksvoll einmal mehr auf, wie die wahren Motive von Industrie, Medien und Behörden tatsächlich gelagert sind. Ob es wirklich egal ist was mit uns, mit unserer Kindergeneration(!), gemacht wird, bleibt natürlich jedem selbst überlassen zu glauben, oder vielleicht doch zu wissen! (
http://www.oha-zeitung.de/)  
Industriefreundliche Gehirnwäsche in bayerischen Schulen oha nov 2012.pdf
Vielleicht machen Sie sich ein eigenes Bild und schauen auf die seriösere Untersuchung zu dem Thema im „Gemeinschaftsflyer_kinder-und-mobilfunk“, den Sie hier als PDF vorfinden:
 
Gemeinschaftsflyer_Kinder-und-Mobilfunk.pdf


Oktober 2012 -Teil 2 ... Ärzteappell, Mobilfunk
Internationaler Ärzteappell 2012 – Mobilfunk gefährdet Gesundheit. Ärzte fordern überfällige Vorsorgemaßnahmen!" …Liebe an einem gesunden Leben interessierte Mitmenschen. Bitte lesen Sie diesen Appell und leiten ihn ggf. an Ärzte, Freunde und Bekannte Ihres Umfeldes weiter. Weitergehende Informationen und Möglichkeit elektronischer Unterschrift zur Unterstützung des Appells:
www.freiburger-appell-2012.info
Internationaler Aerzte-Appell 2012.pdf  und  Anschreiben_zum_Appell.pdf


Oktober 2012 -Teil 1 ... Hildegard von Bingen
Hildegard von Bingen, die berühmte Äbtissin und Mystikerin aus dem Mittelalter, wurde im Oktober 2012, von Papst Benedikt XVI. zur Kirchenlehrerin erhoben. Es ist einer der höchsten Ehrentitel, den die katholische Kirche zu vergeben hat. Als eine Frau konnte sie sich in der damaligen Zeit … 
Hildegard_von_Bingen.pdf


August 2012 -Teil 2 ... Bioprodukte, Energiepflanzen
Bioprodukte und die Energiepflanzen-Story… Unsere regionale Vollkornbäckerei Siebenkorn verweist in einem aktuellen Flyer auf ein sehr ernstes Thema: Acker in Not!  Lesen Sie mehr in dieser PDF. 
Bioprodukte und Energiepflanzen.pdf


August 2012 -Teil 1 ... Verbot Glühbirnen, Halogenlampen
Die Halogenlampen Verbot! – Nach dem Verbot der Glühbirne plant die EU-Kommission ein Verbot der Halogenlampen bis 2016 ! …nach dem ziemlich unsinnigen Glühlampenverbot zugunsten angeblicher Energiesparlampen, die vor allem viel Energie verschlingen bei der Herstellung und bei der Entsorgung, ein übles Spektrum liefern und nebenbei eine Menge Giftstoffe freisetzen, nun also noch ein Halogenlampenverbot. – Alles "alternativlos" oder was?
http://www.mmnews.de/index.php/politik/9569-halogenlampen-verbot


Juli 2012 ... Ernährung, kluge Kinder
Die Sommerferien stehen vor der Tür… Aber nicht nur dazu noch ein kleiner Link-Tipp für Kids, Eltern und Erwachsene zum alltäglichen Speiseplan…
Buch-Tipp in eigener Sache: Übrigens im Buch AURINIA (auf dieser Homepage unter dem internen Link:
*** der Buchautor UG), kann jeder noch ’ne Menge über diese und andere Gesundheitshinweise erfahren.
Link-Tipp: Gesunde Ernährung macht Kinder klüger - Zuviel Fett und Zucker lässt die Intelligenz sinken… Nottingham/Petersburg (pte) Richtige Ernährung im frühen Kindesalter steigert die spätere Intelligenz, wie umgekehrt auch ein fett- und zuckerreicher Speiseplan das Gegenteil bewirken kann. (…)
http://www.oekostadt-rheinland.de/index.php/component/content/article/34-texte-hp/1319-gesunde-ernaehrung-macht-kinder-klueger


Juni 2012 ... Risiken Mobilfunkstrahlung
Ein AKTUELLER BEITRAG von der Seite kompetenzinitiative.net zum Thema Gesundheitliche Risiken der Mobilfunkstrahlung.
Die Kompetenzinitiative zum Schutz von Mensch, Umwelt und Demokratie e.V. ist eine international tätige Initiative von Wissenschaftlern und Ärzten mit anerkannter Gemeinnützigkeit: „Nina Lakhani hat in einem Artikel im The Independent, einer britischen Tageszeitung mit internationaler Bedeutung, einen interessanten Artikel verfasst. Lesen Sie die deutsche Übersetzung mit einem Kommentar von Prof. Franz Adlkofer... „
http://www.kompetenzinitiative.net/themen/medienkritik/artikel/gesundheitliche-risiken-der-mobilfunkstrahlung.html


März 2012 ... Messe Barcelona, Handygeneration
Mobilfunkmesse 2012 in Barcelona – Der letzte Schrei dieser Mobilfunkmesse könnte lauten: „Der Fortschritt schreitet fort, bis der Geist fort ist“. Doch machen Sie sich selbst ein Bild aus dieser PDF...
Die neue Handy-Generation.pdf


Januar/Februar 2012 ... Mayakalender endet
Das prophezeite Schicksalsjahr 2012 hat begonnen und damit stiegen auch die Befürchtungen über dessen letzten Tage im Dezember. Viele Menschen fühlen sich verunsichert und lassen sich aufs „Ängste-Glatteis“ führen. Doch selbst die Mayas sprachen nie von einem Weltuntergang, und der würde sich schon gleich gar nicht so abspielen wie in Emmerichs Horrorfilm! – Aber vielleicht hilft dem nach Antworten suchenden Leser ein Blick ins Editorial der aktuellen ZeitenSchrift, die hier als PDF anzuschauen ist... 
ZeitenSchrift-aktuelle_Ausgabe_Inhalt 1 .pdf


Juli 2011 ... Strahlung, Sichtweise Mediziner
zum vergleichbaren Thema „Radioaktive Strahlen und Mobilfunkstrahlen“ finden Sie hier einen kurzen, prägnanten und hervorragend verfassten Text des angesehenen Mediziners Dr. med. Wolf Bergmann, als unentbehrliche Empfehlung:

Bewusstseinssprung 2011 Dr._Wolf Bergmann.pdf


Januar 2011 ... Ökogelder für Agro-Gentechnik missbraucht
Mittel für Ökologischen Landbau zur Förderung der Agro-Gentechnik missbraucht.
Ökologischen Landbau und Bioqualität unserer Lebensmittel – optimale Voraussetzung für Gesundheit und Wohlergehen aller biologischen Systeme. Der Artikel aus Schrot & Korn, Heft 01, Jan. 2011 zeigt wie ernsthaft dies die Politik sieht, blass angesichts des aktuellen Dioxin-Skandals. …hier:
Artikel Schrot-und-Korn.pdf


Dezember 2010 ... Glühbirnen-Verbot muss weg
Die EU muss das Glühbirnen-Verbot aussetzen.
Das fordert der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) als Reaktion auf Tests des Umweltbundesamtes (UBA) mit zerbrochenen Energiesparlampen. ... und...
Dezemberausgabe der Diagnose Funk, Monatsinformation Kompakt 12/2010 als PDF...
Beides bitte auf dieser Homepage:
http://www.baubiologie-herberg.de/baubiologie_news.html


Herbst 2010 ... Handys, WLAN, Elektrosmog bei Kindern
Hier finden Sie den Artikel "Die un-er-hörte Wirkung des Mobilfunks" – von Ulrich Grüger, Biebertal, raum&zeit, Ausgabe 167 (Oktober 2010), Strahlenbelastung von Schülern, insbesondere durch WLAN –
http://www.raum-und-zeit.com/raum-zeit/archiv/2010/ausgabe-167/die-un-er-hoerte-wirkung-des-mobilfunks.html
.
..Oder auch den Artikel als PDF in der Autorenversion:   
Autorenversion-Artikel_Raum&Zeit.pdf
Zu diesem Artikel schrieb Dr. Siegfried Schwarzmüller, Baubiologe (IBN), Berufs- und Förderschullehrer, einen Leserbrief, den Sie hier als PDF lesen können: 
 
Leserbrief_Raum_und_Zeit.pdf
 

...erscheckende Bilanz des Mobilfunks aus ärztlicher Sicht
Über die Gesundheitsrelevanz beim Thema Mobilfunk und seine Wirkungen auf das Gehirn, nachfolgende PDF aus ärztlicher Sicht. 
mobilfunk persönlichkeitsveränderung.pdf
Frau Dr. med. Christine Aschermann, Nervenärztin und Psychotherapeutin, Mitunterzeichnerin vom „Freiburger Appell“, hat bereits in vielen Publikationen ihre fachärztlichen Erfahrungen beim Einfluss unter Mobilfunk dokumentiert. Ihre Beobachtungen zeigen ein tragisches Bild unter Einfluss des Mobilfunks auf.
Weitere Hinweise zur Umweltmedizin? …siehe homepage:
www.kompetenzinitiative.de.